Bauphase

13|03|13

Verklebung der ersten Platte

11|04|13

Die Verklebung muss 72 Stunden unter Gewicht aushärten

Alle weiteren Plattenelemente können verklebt werden

Schiebewand

Die Gestaltung des Vorraumes soll die Versuchsteilnehmer willkommen heißen, dem Personal einen Arbeitsplatz bieten, jedoch die Aufmerksamkeit nicht von den Untersuchungen ablenken. Hauptelement dieses Vorraumes ist die knapp 9m lange Schiebewand. Im Vorraum trennt sie die technischen Anlagen von dem Bewegungsraum. Sie soll dabei bei laufenden Versuchen die Technik „unsichtbar“, jedoch für Führungen z.B. im Rahmen von Vorlesungen die Technik vorzeigbar machen.

Diese wurde von einer Gruppe von Studierenden entwickelt. Umgesetzt wurde die Schiebewand von den Studierenden. Als Material wurde auch hier AluCore gewählt. Die 6mm Platten sind formstabil und gleichzeitig sehr leicht.

Konstruktion

Die Schiebewand besteht aus insgesamt acht Elementen. Diese sind im oberen Bereich auf Aluminium-L-Profile verklebt. Die Profile sind wiederum an die GEZE Rollwagen geschraubt worden, welche in den GEZE Führungsschienen laufen. Die Führungsschienen sind von der Rohdecke mittels MEFA Aufhängesystem ca. 35cm abgehängt, um die Wasser- und Elektroleitungsführung im Deckenbereich nicht zu unterbinden.

Im unteren Bereich laufen die Schiebewandelemente in nach oben offenen Aluminium U-Profilen. Ein drittes, nach unten geöffnetes Profil dient als Abstandshalter.

Material

Für die Schiebewandflächen wurde das Material AluCore gewählt, welches von der Firma 3A Composites zur Verfügung gestellt wurde.

Für die von der Decke abgehängten Führungsschienen wurden die Studierenden von der Firma GEZE mit Schienen und Rollwagen des Systems Rollan unterstützt.

Die Abhängungen wurden von der Firma MEFA zur Verfügung gestellt.

Der Kleber als unsichtbare Verbindung zwischen Platten und Aufhängungen wurde von der Firma TESA zur Verfügung gestellt.

Raumeindruck

Detail der Halterung

Studentenprojekt

Die Schiebewand wurde in einem studentischen Entwurf in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Tragkonstruktion geplant. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Studenten die Konstruktion nicht nur geplant haben, sondern auch tatsächlich gebaut haben.

Sponsoren

GEZE

MEFA

Tesa

3A Composites

Beteiligte

Institute

Fachgebiet Bauphysik und Technischer Ausbau (Moritz Hartloff, Marcel Schweiker)

Studierende

Phi Long Ngo

Moritz Karl

Felicitas Ehrler

Judith Ottich

John Pan

Fabian Gavrilescu

Willy Abraham