Veranstaltungen Master

Performance-Analyse für Gebäude

In diesem Modul werden die Studierenden in Simulationswerkzeuge eingeführt, mit denen die energetische und raumklimatische Performance eines Gebäudes beurteilt werden kann. Hierzu werden abgeschlossene oder bestehende Entwürfe der Studierenden herangezogen, die im Laufe des Seminars untersucht und optimiert werden. Neben der Vermittlung von Grundlagen der Gebäudesimulation und der Gebäudemodellierung in für die Architektur geeigneter Weise liegt der Schwerpunkt des Seminars in der Anwendung der Programme. Es erfolgt jeweils eine Einführung und über einfache Aufgaben werden die Grundfunktionalitäten der Programme erschlossen. Anhand der Seminaraufgaben werden unter Betreuung eigenständig Simulationen durchgeführt und die Ergebnisse im Kontext des jeweils zugrundeliegenden Gebäudeentwurfs diskutiert. Zu Qualifikationszielen siehe Modulhandbuch.

Seminar (WPF), 4 LP, Wintersemester

Planen und Bauen mit Licht

In diesem Modul werden die Studierenden in verschiedene Planungswerkzeuge für die Lichtplanung eingeführt. Neben Grundlagen der Modellierung für Lichtsimulationen sowie der Lichtmesstechnik werden in dem Seminar Simulationsprogramme zur Bewertung von Tages- und Kunstlichtsituationen in Innenräumen vorgestellt und angewendet. Je nach Aufgabenstellung werden Modelle für Untersuchungen z.B. im künstlichen Himmel angefertigt und vermessen. Thematische Schwerpunkte wie Tageslichtnutzung, visueller Komfort und Wechselwirkungen zu anderen Raumklimaparametern werden seminaristisch erarbeitet und anhand von Simulationen und/oder Messungen an eigenen Entwürfen oder eigenen Modellen diskutiert. Zu Qualifikationszielen siehe Modulhandbuch.

Seminar (WPF), 4 LP, Sommersemester

Sondergebiete der Bauphysik:

Lichttechnik und -konzepte für Räume

In der Vorlesung werden physikalische und physiologische Grundlagen des Lichts, Fragen der Wahrnehmung, grundlegende lichttechnische Begriffe, die Tageslichtnutzung, Kunstlichtquellen und Lichtsteuerung sowie Berechnungs- und Simulationsverfahren behandelt. Zu Qualifikationszielen siehe Modulhandbuch.

Schallschutz und Raumakustik

In der Vorlesung werden physikalische Grundlagen der Schallcharakteristik und -ausbreitung, Eigenschaften von Materialien und Bauteilen, Entwurfs- und Konstruktionsdetails sowie gebäudetechnische Komponenten für den Schallschutz und die Raumakustik behandelt. Zu Qualifikationszielen siehe Modulhandbuch. 

Energie- und Raumklimakonzepte

In der Vorlesung werden Konzepte und Technologien zu den Themen Wärmeschutz, Solargebäude, Passive Kühlung sowie Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien behandelt. Neben der Grundlagenvermittlung werden anhand von Beispielen aus der Praxis konstruktive und entwurfliche Aspekte im Zusammenhang mit den Themen diskutiert. Zu Qualifikationszielen siehe Modulhandbuch.

Brandschutz in Planung und Umsetzung

In der Vorlesung werden Baustoff- und Bauteileigenschaften sowie deren brandschutztechnische Klassifizierung, Systeme der Brandmeldetechnik, Löschanlagen und Rauch-/Wärmeabzüge, Rauch- und Brandabschnitte, Rettungswege sowie Brandschutzkonzepte behandelt. Neben der Grundlagenvermittlung werden anhand von Beispielen aus der Praxis konstruktive und entwurfliche Aspekte im Zusammenhang mit den Themen diskutiert. Zu Qualifikationszielen siehe Modulhandbuch.

Vorlesungen (Spezialisierung), jeweils 2 LP, Winter- und Sommersemester

Sondergebiete der Bautechnik:

Variierende Seminare (Spezialisierung), siehe Vorlesungsverzeichnis

4 LP, Winter-/Sommersemester

 

Modul Forschungsfelder

Forschungsseminare

mit variierenden Themen (WPF), siehe Vorlesungsverzeichnis

Freie Studienarbeit

Projektarbeit (WPF), Themen nach Vereinbarung

Jeweils 4 LP, Winter-/Sommersemester

Stegreif A. Wagner

Projektarbeit (WPF)

1 LP, Winter-/Sommersemester

Masterarbeit

in Absprache mit den jeweiligen Fakultäten möglich
für Studierende der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften
 

Nähere Informationen siehe

Modulhandbuch Master

Vorlesungsverzeichnis

Studienorganisation/Studiendownloads

 

Kontakt für Master-Studierende:

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin zu einer persönlichen Betreuung:

fbta-lehre∂ieb.kit.edu