Veranstaltungen Master

Performance-Analyse für Gebäude

In diesem Seminar werden Studierende mit der Anwendung moderner Simulationstools im Zusamenhang mit Rhino/Grasshopper bekannt gemacht, um Klimaanalysen sowie Analysen zur Besonnung durchzuführen. Dieses Vorgehen trägt zu einer fundierten Entscheidungsfindung während der frühen Entwurfsphase bei. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars ist die Bewertung der Energie-Performance von Gebäuden und des Komforts in Innenräumen, basierend auf bauphysikalischen Prinzipien für Entwurfskonzepte. Das Seminar basiert auf Übungen mit Bezug zu Entwurfsprojekten von Studierenden.

Seminar 4 LP, Wintersemester

Planen und Bauen mit Licht

Die Studierenden werden in verschiedene Planungswerkzeuge für die Lichtplanung eingeführt. Neben Grundlagen der Modellierung für Lichtsimulationen sowie der Lichtmesstechnik werden in dem Seminar Simulationsprogramme zur Bewertung von Tages- und Kunstlichtsituationen in Innenräumen vorgestellt und angewendet. Je nach Aufgabenstellung werden Modelle für Untersuchungen z.B. im künstlichen Himmel angefertigt und vermessen. Thematische Schwerpunkte wie Tageslichtnutzung, visueller Komfort und Wechselwirkungen von Licht zu anderen Raumklimaparametern werden seminaristisch erarbeitet und anhand von Simulationen und/oder Messungen an eigenen Entwürfen oder eigenen Modellen diskutiert.

Seminar 4 LP, Sommersemester

Sondergebiete der Bauphysik

Energie- und Raumklimakonzepte

Die Studierenden werden mit Konzepten und Technologien des energieeffizienten Bauens vertraut gemacht. Dazu werden Themen wie baulicher Wärmeschutz, passive Solarenergienutzung, Lüftungstechnik sowie passive Kühlung vorgestellt. Neue Wege zur regenerativen Energiebereitstellung zeigen den Weg in Richtung klimaneutraler Gebäude auf. Anhand von Beispielen aus der Praxis werden Energie- und Raumklimakonzepte für verschiedene Gebäudenutzungen genauer betrachtet und in Bezug auf vorgestellte Bewertungskriterien analysiert.

Lichttechnik und -konzepte für Räume

Die Studierenden erhalten einen Einblick in die Lichttechnik und Lichtplanung aus Sicht der Architektur. In der Vorlesung werden physikalische und physiologische Grundlagen des Lichts, Fragen der Wahrnehmung, der Zusammenhang zwischen Licht und Gesundheit, grundlegende lichttechnische Begriffe, die Tageslichtnutzung, Kunstlichtquellen und Lichtsteuerung sowie Berechnungs- und Simulationsverfahren behandelt.

Schallschutz und Raumakustik

Den Studierenden wird ein vertiefter Einblick in den Schallschutz von Gebäuden und die Raumakustik gegeben. In der Vorlesung werden physikalische Grundlagen der Schallcharakteristik und -ausbreitung, Eigenschaften von Materialien und Bauteilen, Entwurfs- und Konstruktionsdetails sowie gebäudetechnische Komponenten für den Schallschutz und die Raumakustik behandelt.

Brandschutz in Planung und Umsetzung

Den Studierenden wird ein vertiefter Einblick in den Brandschutz von Gebäuden gegeben. Dazu werden Baustoff- und Bauteileigenschaften sowie deren brandschutztechnische Klassifizierung, Systeme der Brandmeldetechnik, Lösch-anlagen und Rauch-/Wärmeabzüge, Rauch- und Brandabschnitte, Rettungswege sowie Brandschutzkonzepte behandelt. Neben der Grundlagenvermittlung werden anhand von Beispielen aus der Praxis ausführlich konstruktive und entwurfliche Aspekte zum Brandschutz im Hochbau diskutiert.

Vorlesungen, jeweils 2 LP, 5. und 6. Semester

Masterarbeit

in Absprache mit den jeweiligen Fakultäten möglich
für Studierende der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften
 

Nähere Informationen siehe

Modulhandbuch Master

Vorlesungsverzeichnis

Studienorganisation/Studiendownloads

 

Kontakt für Master-Studierende:

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin zu einer persönlichen Betreuung:

fbta-lehre∂ieb.kit.edu