Home  | Impressum | Sitemap | KIT

Der künstliche Himmel

Der Künstliche Himmel ist ein Simulationswerkzeug für Tageslicht in Architekturmodellen. Er besteht aus zwei Komponenten: Die verfahrbare Künstliche Sonne aus Halogenstrahlern simuliert das direkte Sonnenlicht, die Himmelshalbkugel aus 145 seperat dimmbaren Segmenten mit Leuchtstofflampen und Diffusor kann beliebige Leuchtdichteverteilungen des Himmels abbilden. So können für jeden Ort auf der Welt und jeden Zeitpunkt verschiedene Himmelszustände (sonnig, bewölkt, bedeckt etc.) realitätsnah simuliert werden.

Himmel

 Folgende Anwendungen sind unter anderem möglich:

  • Verschattungs- / Besonnungsstudien
  • Tageslichtquotientenmessungen
  • Beleuchtungsstärkemessungen
  • Leuchtdichtemessungen
  • Fassadenstudien (Sonnenschutz, Lichtlenkung etc.)
  • Untersuchungen zu solaren Gewinnen
  • Innenraumvisualisierung bei realen Lichtsituationen

Die notwendige Messtechnik (Beleuchtungsstärkemessgeräte, Leuchtdichtekamera etc.) steht am fbta zur Verfügung.
Der Künstliche Himmel wird in der Lehre der Architekturfakultät eingesetzt und steht externen Nutzern (z.B. Planungsbüros) als Dienstleistung zur Verfügung.
 
Bei Fragen oder wenn Sie den Künstlichen Himmel nutzen möchten, bitte kontaktieren Sie uns.