Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Nutzerzufriedenheit als ein Indikator für die Beschreibung und Beurteilung der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit

Nutzerzufriedenheit als ein Indikator für die Beschreibung und Beurteilung der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit
Ansprechpartner:

B.A. Karin Schakib

Förderung:

Bundesamt für Bau- und Raumordnung (BBR), Co-Finanzierung durch bauperformance GmbH

Starttermin:

Juli 2008

Endtermin:

Dezember 2009

Im Rahmen eines nachhaltigen Umgangs mit Immobilien und deren Bewirtschaftung kommt belastbaren und mit vertretbarem Aufwand zu erhebenden Gebäudekenndaten eine entscheidende Rolle zu. Während zur ökologischen und ökomischen Bewertung Methoden und Kenndaten zur Verfügung stehen, fehlt es momentan noch an erprobten Verfahren und anerkannten Kriterien zur Bewertung der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit.


Ziel des Vorhabens ist es deshalb, ein Verfahren zur Bewertung der Gebäude-Performance aus Nutzersicht zu entwickeln, das belastbare Aussagen über die Zufriedenheit der Nutzer in einem Gebäude liefert und mit vertretbarem Zeit- und Kostenaufwand durchgeführt werden kann. Auf Basis einer repräsentativen Befragung in einem Gebäude werden die zur Beurteilung relevanten Aspekte erfasst und über statistische Methoden in zweierlei Hinsicht aufbereitet:
Zum einen in Form eines Nutzerzufriedenheits-Indikators, mit dem in Analogie zum Bandtacho des Energiepasses die Bewertung eines Gebäudes bzw. seine Einordnung im Vergleich zu anderen nutzungsgleichen Gebäuden mit einem einzigen allumfassenden Zufriedenheitsindikator möglich ist.


Zum anderen sollen über eine Gebäudesignatur - Bewertung der thermischen, visuellen und akustischen Arbeitsumgebung, der Luftqualität am Arbeitsplatz, der Arbeitsplatzgestaltung etc. - konkrete Hinweise zum Verbesserungspotenzial eines Gebäudes und seiner technischen Gebäudeausrüstung bzw. seines Betriebs gegeben werden.